Projektleitung spielt Mäuschen im digitalen Bandenbesuch

Mittlerweile ist es schon für alle zur Normalität geworden, auch in der ZukunftsBande: Die Banden treffen sich alle 14 Tage digital, um Zukunftsperspektiven für die Schüler*innen herauszufinden.
Zu einem Treffen des Coachs mit seinen Schüler*innen kommt einer aus dem Projektteam mit dazu, um zu schauen, wie sie als Bande zurechtkommen.
Der Ablauf ist vereinbart:

  • Die Zukunftscoachs laden uns zum digitalen Treffen ein.
  • Ich stelle mich kurz vor und erläutere, warum ich dabei bin.
  • Dann mache ich meine Kamera und mein Mikrofon aus.
  • So hat die Bande ihr gewohntes Treffen und ich bin nur als „stille Zuhörerin“ dabei.

Nun fiel mir auf, dass wir über die Jahre wiederkehrende Familiennamen von Schüler*innen haben. Die Geschwister geben den Staffelstab zur Teilnahme am Programm weiter, und so haben wir bereits drei Jahre hintereinander jemanden aus derselben Familie mit dabei. Das freut uns natürlich sehr und zeigt, für wie wertvoll es angesehen wird, einen „persönlichen“ Coach an seiner Seite zu haben.
Abschließend kann ich nur sagen, dass die Treffen unglaublich gut funktionieren und ein sehr offener und schöner Austausch stattfindet. Die Bandentreffen sind fröhlich und es macht Freude, daran teilnehmen zu dürfen.

 

Mehr zu dem Programm "ZukunftsBande" erfahren Sie hier.

 

PROGRAMMKOORDINATION BERLIN/ ASSISTENTIN DER ABTEILUNGSLEITUNG

Sophie Tenbrink


+49 (0)234 5797-5728
sophie.tenbrink@gls-treuhand.de

Weitere aktuelle Meldungen

Ermöglichungs-Fonds Freischwimmen21

Reporterfabrik: Im Gespräch mit unserem Projektpartner

Stellenausschreibung Qualifizierte*r Referent*in (m/w/d) zur Entwicklung eines Finanzierungsfonds