Projektstart "W.I.R. - in Europa"

„W.I.R. - in Europa“ ist ein neues Vorhaben, das als Pilotprojekt im 2. Schulhalbjahr 2020/21 mit zwei weiterführenden Schulen und vier Grundschulen durchgeführt wird. In mehreren Trainings werden je 8 ausgewählte Schüler*innen der Sek.II zu „Europacoachs“ ausgebildet: Einerseits werden sie mit Werten und Grundhaltungen von Peer coaching vertraut gemacht, andererseits eignen sie sich Wissen zu Europa, zur Europäischen Union, zu den politischen, kulturellen und geschichtlichen Dimensionen an und lernen, dieses mit Grundschulkindern an Beispielen aus dem Alltag lebendig werden zu lassen.
Dabei lassen sich die Teilnehmer*innen leiten von den Kategorien W.I.R. gleich „Wissen“, „Initiative“, „Respekt“, indem sie gemeinsam Aufgaben lösen und Kleinprojekte initiieren. Jeder „Europacoach“ bildet mit zwei Grundschulkindern eine Lerngruppe, die sich durch 10 Lerneinheiten (Module) arbeitet. Alles hierfür nötige Wissen ist in einem Handbuch zusammengeführt, dem sogenannten „Europabuch“.  Je eine weiterführende Schule bildet mit einer Grundschule ein Peer-Learning-System.
Für beide Zielgruppen geht es um die Identifizierung mit den Kernwerten und mit der europäischen Idee. Was muss ich tun, wie lerne ich am Beispiel Europa selbständiges Denken und kritische Reflexion. Innovative Unterstützung bekommt das Projekt durch die Expertise erfahrener Journalist*innen aus der Reporterfabrik. Recherchieren, „fake news“ identifizieren, Filmclips erstellen und vieles mehr – das macht neugierig und weckt Aktivität. Somit steht das Projekt auch für den Transfer demokratischen Verhaltens und Einübung in demokratische Kultur.

Nach erfolgreicher Pilotphase, ist eine Erweiterung über das Portal E-Twinning denkbar. Die Schüler*innen lernen dann Europa nicht mehr nur theoretisch kennen, sondern kommen in einen direkten Austausch mit Schüler*innen aus anderen europäischen Ländern. Mithilfe einer Partnerschule im europäischen Ausland gäbe es eine geschützten Raum, in dem sich die Schüler*innen von ihrem Land, Stadt und Schule berichten können und so direkt erfahren, wie es in anderen Ländern, an anderen Schulen ist.

Möchten Sie auch Teil des Projekts werden? Dann melden Sie sich unter bildung@gls-treuhand.de

PROGRAMMKOORDINATION BERLIN/ ASSISTENTIN DER ABTEILUNGSLEITUNG

Sophie Tenbrink


+49 (0)234 5797-5728
sophie.tenbrink@gls-treuhand.de

Weitere aktuelle Meldungen

Save- the- Date Abschlussveranstaltung

Ein Bandenbesuch im digitalen Raume

Embodiment – oder „Haltung macht Stimmung!“